Fachkräfte aus Erziehung, Heilerziehungspflege, Sozialarbeit und Sozialpädagogik als Einzelfallhilfe in Kita und Schule

Mehr Einzelförderung geht nicht!

Mit der Entwicklung des SGB IX verändern sich die Perspektiven für Kinder mit Behinderungen nachhaltig hin zu einem normalen Leben.

Die Aufgabenstellungen von Einzelfallhelfern lauten deshalb:

  1. Sie sind Begleiter, Ermöglicher, Unterstützer, Vertrauter und mehr. Professionell ausgedrückt: Als Einzelfallhelfer begleiten Sie Kinder und Jugendliche, die behindert sind oder von Behinderung bedroht sind, in Kita oder Schule ihr Recht auf Teilhabe an (früh-) kindlicher Bildung wahrzunehmen
  2. Mehr Einzelförderung geht nicht: Es gibt das Kind, Sie und eindeutig formulierte Aufgaben gemäß Hilfeplan
  3. Einzelfallhilfe lebt von der Gestaltung persönlicher Beziehungen: deshalb ist unsere Zusammenarbeit – trotz fortwährender Zweckbefristung der Verträge – auf Kontinuität ausgelegt. Die meisten unserer EFH begleiten dieselben Kinder über Jahre.

Unser besonderes Angebot

  1. Sie sind im Unterricht in ein Team eingebunden, dass sich kollegial an den jeweiligen Aufgaben orientiert; wir mischen uns nicht in die Kernaufgabe von Lehrpersonal (Bildung) oder KiTagruppe (Erziehung), sondern sind für das Kind und seine Förderung da. Entsprechend offen arbeiten wir mit allen Kollegen zusammen
  2. Sie unterstützen und verändern nicht nur die Lebenswelt des Kindes, das Sie begleiten, sondern setzen sich aktiv für Integration und Inklusion ein; siehe dazu https://msvev.de/fachbereich/hilfen-zur-erziehung/schulbegleitung-einzelfallhilfe/
  3. Ihr Vorgesetzer ist die Fachbereichsleitung des MSV e.V.; das ist wichtig für Ihre jeweiligen Arbeitsaufgaben
  4. Neben allen Leistungen der Sozialversicherung erhalten Sie ein festes monatliches Gehalt; das ist aufgrund der umfangreichen Schulferien zwar begrenzter als z.B. in Einrichtungsbereichen, aber immer noch attraktiv
  5. Sie haben als Schulbegleiter die Schulferien frei; d.h. mindestens 13 Wochen im Jahr
  6. Und nicht vergessen: Sie leisten keine Schicht- oder Wochenenddienste wie in anderen Erziehungsbereichen.

Wenn Sie uns in unserem Anliegen „Teilhabe an (frühkindlicher) Bildung für alle“ unterstützen wollen, melden Sie sich unter 03301. 689 69 10 oder schicken Sie Ihre Bewerbung an geschaeftsstelle@msvev.de oder

Märkischer Sozialverein e.V. (MSV)
Ambulante Hilfen zur Erziehung
Liebigstraße 4
16515 Oranienburg

Wir freuen uns auf Ihr Engagement! Und hoffen, dass Sie gut in 2023 gelandet sind!

Jörg Eisenberger
03.01.2023